direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Lehrveranstaltung WS 05/06

LEHRVERANSTALTUNGENIM WS 05/06

Störl-Stroyny / VL /
Do. 12-14 Uhr /
Französische Grammatik
(0135 L 702) / FR 0003
Grundbegriffe der französischen Grammatik. Grammatiktheorien in Geschichte und Gegenwart. Die Entwicklung der Grammatikschreibung. Analyse moderner französischer Grammatiken. Ausgewählte Probleme der französischen Grammatik und ihre theoretischen Hintergründe. Die Auswirkungen der Diskrepanz zwischen Mündlichkeit und Schriftlichkeit auf die französische Grammatik. Grammatik und Grammatikalisierung.  

Störl-Stroyny / HS / Do. 14-16 Uhr /
Sprachauffassungen im Frankreich des 17. und 18. Jahrhunderts
(0135 L 700) / FR 1513
Die französische Sprache im 17. und 18. Jahrhundert. Philosophie- und Literatursprache. Die Diskussion über das Verhältnis von Sprache und Denken im Frankreich des 17. und 18. Jahrhunderts. Lektüre und Interpretation von Texten von Descartes, Pascal, Fontenelle, Condillac, Diderot, Voltaire und Rousseau. 
 
Störl-Stroyny / SE / Mi. 14-16 Uhr /
Sprachkontakte des Französischen
(0135 L 701) / FR 1067
Kommentar: Grundlagen der Sprachkontaktforschung. Substrate, Superstrate, Adstrate. Entlehnungen und Lehnübersetzungen. Diglossie und Bilinguismus. Codeswitching, Pidgins und Kreolsprachen. Kontakte des Französischen in und außerhalb Frankreichs. Analyse ausgewählter Sprachkontaktsituationen.  

Störl-Stroyny / PS / Do. 16-18 Uhr /
Einführung ins Altfranzösische
(0135 L 810) /FR 1505
Überblick über die Epoche des Altfranzösischen. Sprachhistorische Hintergründe. Entwicklung des Altfranzösischen aus dem Vulgärlatein. Unterschiede zum Neufranzösischen. Besonderheiten der Phonetik / Phonologie, Grammatik und Lexikologie. Lektüre und Analyse ausgewählter altfranzösischer Texte.Diese Lehrveranstaltung ist die letzte Gelegenheit, den Teilnahmeschein für Altfranzösisch zu erwerben.  

Störl-Stroyny / CO / Mi. 16-18 Uhr /
Kolloquium für Examenskandidaten
(0135 L 703) / FR 7021
   

Reinke / SE /  Di. 14-16 Uhr /
Forschungsmethoden der Sprachwissenschaft
(0135 L 750) / MA 144

In diesem Seminar sollen verschiedene methodische Ansätze der romanischen Sprachwissenschaft vorgestellt werden. Dabei soll auch praktisch in den Prozess der Vorgehensweise bei sprachwissenschaftlichen Forschungsprojekten eingeführt werden (theoretischer Rahmen, Problemstellung, Hypothesenbildung, Problemlösung, etc.). Die Veranstaltung steht sowohl Studienanfängen als auch fortgeschrittenen Studierenden offen, wobei letztere hier die Gelegenheit haben, sich konkret auf ihre Staatsexamens- bzw. Magisterarbeit vorzubereiten.
  
Reinke /PS / Di. 10-12 Uhr /
Der französische Wortschatz
(0135 L 800) / FR 4061
Gegenstand dieses Proseminars sind sprachwissenschaftliche Fragen, die sich mit dem Wortschatz beschäftigen (Beschreibung, Strukturierung und Schichtung des französischen Wortbestandes) sowie ihre Umsetzung in der Wörterbuchschreibung (Aufbau und Charakteristika der wichtigsten Wörterbücher des Französischen, Markierungspraxis). Im Mittelpunkt des Seminars wird die lexikalische Semantik, d.h. die Bedeutung lexikalischer Einheiten stehen, wobei strukturalistische und kognitive Beschreibungsansätze, Bedeutungsrelationen und Bedeutungswandel zu diskutieren sein werden.Literatur:Blank, Andreas (2001): Einführung in die lexikalische Semantik für Romanisten. Tübingen: Niemeyer.Gaudin, François; Guespin, Louis (2000) : Initiation à la lexicologie française. De la néologie aux dictionnaires. Bruxelles : Éditions Duculot.Wunderli, Peter (1989): Französische Lexikologie. Einführung in die Theorie und Geschichte des französischen Wortschatzes. Tübingen: Niemeyer.


Reinke / PS / Mi. 16-18 Uhr /
Einführung in die romanische Sprachwissenschaft / FR 3035
(0135 L 804)

Der Einführungskurs soll Studierenden zu Beginn ihres Studiums zunächst einen Überblick über die Gliederung und Entstehung der romanischen Sprachen geben. Danach sollen die Teildisziplinen der Sprachwissenschaft, ihre Grundbegriffe, Theorien und Methoden erklärt werden sowie ein Überblick über die verschiedenen Beschreibungsebenen der französischen Sprache (Phonetik/Phonologie, Morphologie, Syntax etc.) gegeben werden.Literatur:Geckeler, Horst; Dietrich, Wolf (1997): Einführung in die französische Sprachwissenschaft: ein Lehr- und Arbeitsbuch. Berlin: E. Schmidt.Pöckl, Wolfgang; Rainer, Franz (1994): Einführung in die romanische Sprachwissenschaft. Tübingen: Niemeyer.

J. Wahrheit / Tutorium zum PS „Einführung in die romanische Sprachwissenschaft“
Fr. 10-12 Uhr   FR 1015
(ab 4.11.05)   SPRACHPRAXIS - ÜBUNGEN
Thiel / Mo. 10-12 Uhr / Französisch-deutsche Übersetzung (0135 L 824) / FR 1032Une participation active et régulière est exigée.  

Lindenberg / Mo. 16-18 Uhr /
Initiation à la traduction allemand-français
(0135 L 811) / FR 0513
La traduction de textes de difficulté moyenne et des exercices contrastifs visera à entraîner les participants à la stratégie de la traduction, à accroître leur vocabulaire, et à les amener à préciser leur niveau de compétences en matière de production de phrases correctes. Une participation active et régulière est exigée.  

Benoit / Mo. 8-10 Uhr /
Problèmes de grammaire 2°
(0135 L 813) / FR 0027B
Préparation à l’épreuve de langue pratique de la Zwischenprüfung. Uniquement pour les étudiants possédant 2 certificats de grammaire 1°. Une participation active et régulière est exigée.

Prudent / Mi. 10-12 Uhr /
La France : questions de société
(0131 L 265)
Cours d’introduction à la civilisation française ainsi que d’approche de différentes questions de société. A travers la lecture et l’analyse de textes et articles en français, nous approfondirons diverses questions d’actualité.Les problèmes traités sont choisis parmi les grands thèmes suivants: Etat et nation; Espace et peuple; Structures politiques; Questions sociales et culturelles. Une participation active et régulière est exigée. 

Prudent / Do. 8-10 Uhr /
Introduction à la grammaire française (1°)
(0131 L 263)
Etude des divers thèmes de grammaire française avec exercices d’application. Les thèmes de grammaire sont étudiés en vue de la préparation à l’épreuve de langue pratique (Sprachpraxis) de la Zwischenprüfung.Une participation active et régulière est exigée. 

Prudent / Do. 10-12 Uhr /
Problèmes de grammaire française (2°)
(0131 L 264)
Suite du cours de grammaire 1°. Approfondissement des connaissances acquises au cours de grammaire 1° ainsi qu’exercices d’application oraux et écrits. Il est nécessaire de posséder deux certificats de langue de grammaire 1° pour pouvoir suivre ce cours. Les thèmes de grammaire sont étudiés en vue de la préparation à l’épreuve de Sprachpraxis de la Zwischenprüfung. Une participation active et régulière est exigée. 

Prudent / Mi. 8-10 Uhr /
Traduction de textes allemands (3°)
(0131 L 262)
Exercices de traduction pour étudiants possédant de bonnes et solides connaissances grammaticales. Des textes (articles de journaux) du type de ceux donnés à l’épreuve de langue du Staatsexamen sont proposés.L’accent est mis sur les difficultés grammaticales, les choix syntaxiques et lexicaux, les expressions idiomatiques, etc. Ce cours ne s’adresse qu’aux étudiants possédant des certificats de langue de grammaire 2° et préparant l’épreuve de langue du Staatsexamen. Une participation active et régulière est exigée. 

Prudent / Mi. 12-14 Uhr /
Composition française (3°): Civilisation et expression écrite
(0131 L 261)
Préparation à l’épreuve de composition française du Staatsexamen. Travaux centrés sur l’expression écrite et sur l’acquisition de la technique de la composition française. Les thèmes traités sont centrés sur la civilisation française: questions actuelles de société sur le type de sujets posés à l’épreuve de langue du Staatsexamen. Ce cours ne s’adresse qu’aux étudiants en Hauptstudium.

Prudent / Do. 14-16 Uhr /
Techniques de l’analyse de textes littéraires (2°)
Ce cours se propose d’étudier les principales notions qui sont à la base de toute analyse littéraire : l’œuvre, l’auteur, la notion de personnage, la narration, la description, l’intertextualité, etc. Il s’agira de faire la synthèse de toutes ces notions en les appliquant sur un corpus de textes littéraires. Un participation active est exigée. Ce cours s’adresse aux étudiants se trouvant en Grundstudium.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe